Olympische Spiele Rio 2016 – Zeitplan und Überblick

By Sebastian Scheplitz 1 Jahr ago
Home  /  Aktuelles  /  Turniere  /  Olympia in Rio 2016  /  Olympische Spiele Rio 2016 – Zeitplan und Überblick

Die Olympischen Spiele Rio 2016 finden zum ersten Mal in Südamerika statt. Gastgeber der XXXI. Olympiade ist Rio de Janerio in Brasilien, das nun nach dem FIFA-Konföderationen-Pokal 2013 (englisch: FIFA Confederations Cup oder kurz Confed Cup) und der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 der Männer (englisch: FIFA World Cup, portugiesisch: Copa do Mundo FIFA) bereits zum dritten Mal in drei Jahren Austragungsort eines sportlichen Großereignisses ist. Rio setzte sich damit am 2. Oktober 2009 in Kopenhagen gegen die Mitbewerber Chicago, Madrid und Tokyo durch.

Schönes Rio – Unschöne Probleme

Aber auch anderswo wird noch fleißig gearbeitet. Man sollte also meinen, dass die Stadt bereits bestens auf Turniere vorbereitet ist, die neben sportlichen Höhepunkten von Athleten aus aller Welt auch ein globales Publikum ansprechen. Und zwar nicht nur vor dem Fernseher, sondern auch vor Ort. Doch ganz so scheint dem nicht zu sein. Denn überall gibt es kurz vor dem Olympia-Start noch Probleme größerer und kleinerer Art. Nachdem beispielsweise Team Australien anfänglich erklärte, nicht in das unfertige Athletendorf einzuziehen (mittlerweile ist es aber durch 650 rund um die Uhr arbeitende Handwerker fertiggestellt worden), versprach Rodrigo Tostes, Exekutiv-Direktor in Rios Olympia-Komitee (portugiesisch: Diretor Executivo de Operações do Rio 2016), die Wohntürme rechtzeitig und fertig zu übergeben. Das Team USA Basketball wird allerdings sowieso samt Betreuerstab und Familien auf einer Yacht vor Rio residieren.

Busstrecken, Flughafenterminals und die U-Bahn sind nur einige der Baustellen. Die Hunderttausende von Fans müssen schließlich transportiert werden. Ob es überhaupt so viele werden, ist allerdings fraglich, denn längst nicht alle Hotels wurden vermietet. Auch viele Athleten haben bereits ihr Kommen abgesagt: aus Angst vor dem Zika-Virus. Die Angst vor einer Infektion ist zu groß und die Gefahr einer Fehlbildung bei Neugeborenen definitiv gegeben.

Zu allem Überfluss droht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit rechtlichen Schritten gegen Firmen, die keine offiziellen Sponsoren der Spiele sind, sollten sie Hashtags wie #OlympischeSpiele und #Rio2016 nutzen. Eine nahezu absurde Erklärung.

Von Gangkriminalität und möglichen IS-Anschlägen möchte man lieber gar nicht erst sprechen. Deshalb jetzt zum schönen Teil.

Fußball bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro

Der DFB hatte sich zuletzt 1988 für Seoul qualifiziert. Damals verlor man im Halbfinale ausgerechnet gegen Brasilien und gewann aber später im Spiel um Platz drei gegen Italien. Für die U23 Mannschaften gelten etwas andere Regeln als bei einer WM oder EM. Denn wie der Name schon sagt, dürfen nur Spieler unter 23 Jahren (nach dem 31. Dezember 1992 geboren) teilnehmen – weshalb Deutschland seine U-21-Nationalmannschaft ins Rennen schickt – plus jeweils drei ältere Spieler. Nationaltrainer Horst Hrubesch entschied sich hier für Nils Petersen (FC Freiburg), Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen) und Sven Bender (Borussia Dortmund). Im Tor dürfte Timon Horn (1. FC Köln) gesetzt sein. In der ersten Elf führt an Max Meyer (Schalke 04), Jeremy Toljan, Niklas Süle (beide 1899 Hoffenheim) und Stürmer Davie Selke (RB Leipzig) kein Weg vorbei.

Die deutsche U-21 bringt definitiv genug Potential auf den Platz, um weit zu kommen und eventuell sogar deutsches Gold zu holen. Trotzdem muss Horst Hrubesch auf viele Spieler verzichten. Joshua Kimmich (Bayern München), Leroy Sané (Schalke 04), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) und Julian Weigl (Borussia Dortmund) fehlen wegen ihrer Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Außerdem erhielt auch Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach) aufgrund der Play-offs zur Champions League 2016/17 keine Freigabe.

Trotzdem dürfte es spannend werden für die deutsche Auswahl in Rio. Wie du bei unserem Wettanbieter Quotenvergleich weiter unten sehen kannst, steht die U-21 aus Deutschland bei den Buchmachern locker im Finale in Rio. Bei unserem Partner Betsson erhältst du sogar einen 100 € Willkommensbonus, den du auf die Spiele in Rio 2016 einsetzen kannst.

Kompletter DFB U-23 Kader für Olympia

Tor

Timo Horn
(1. FC Köln)

Jannik Huth
(1. FSV Mainz 05)

Abwehr

Robert Bauer
(FC Ingolstadt)

Matthias Ginter
(Borussia Dortmund)

Lukas Klostermann
(RB Leipzig)

Philipp Max
(FC Augsburg)

Niklas Süle
(TSG 1899 Hoffenheim)

Jeremy Toljan
(TSG 1899 Hoffenheim)

Mittelfeld

Lars Bender
(Bayer 04 Leverkusen)

Sven Bender
(Borussia Dortmund)

Julian Brandt
(Bayer 04 Leverkusen)

Max Christiansen
(FC Ingolstadt)

Serge Gnabry
(FC Arsenal)

Leon Goretzka
(FC Schalke 04)

Max Meyer
(FC Schalke 04)

Grischa Prömel
(Karlsruher SC)

Sturm

Nils Petersen
(SC Freiburg)

Davie Selke
(RB Leipzig)

Auf Abruf: Leonardo Bittencourt (1. FC Köln), Christan Günter (SC Freiburg), Sebastian Kerk (SC Freiburg), Eric Oelschlägel (Werder Bremen)

Spielzeiten Deutschland beim Fußball-Turnier bei Olympia 2016

• Donnerstag, 4. August, 22:00 Uhr MESZ: Mexiko – Deutschland (Salvador)
• Sonntag, 7. August, 21:00 MESZ: Deutschland – Südkorea (Salvador)
• Mittwoch, 10. August, 21:00 MESZ: Deutschland – Fidschi (Belo Horizonte)

Die weiteren Spieltermine für das Fußball-Turnier in Rio 2016

• Viertelfinale: Samstag, 13. August
• Halbfinale: Mittwoch, 17. August
• Finale/Platz drei: Samstag, 20. August

Rio 2016 Wettkampfstätten - Quelle Wikipedia

Das deutsche Team des DOSB bei Rio 2016

Insgesamt werden wohl 425 deutsche Athleten bei Olympischen Sommerspielen antreten. Ziel ist es natürlich, mindestens genauso viele, wenn nicht sogar mehr Medaillen zu holen als in London 2012. Der deutsche Medaillenspiegel verzeichnete damals insgesamt 44 Medaillen: 11-mal Gold, 19-mal Silber und 14-mal Bronze.

Vor dem Abflug nach Rio hat beispielsweise der Sprinter Julian Reus den deutschen Rekord über 100 Meter auf 10,01 Sekunden verbessert und auch Diskus-Werfer Robert Harting hat beim 11. Solecup in Schönebeck mit 66,95 Metern einen Sieg einfahren können. Beide dürften nun mit breiter Brust zu den Olympischen Spielen 2016 nach Rio de Janeiro aufbrechen.

Quotenvergleich Olympia 2016

Wie kann ich auf Olympia in Rio 2016 wetten?

Die Olympischen Spiele bieten viele spannende Wettbewerbe. Allerdings haben verschiedene Wettanbieter auch verschiedene Quoten. Ein Quotenvergleich lohnt sich also immer, bevor du wettest. Hier lassen sich teilweise extreme Unterschiede feststellen.

Wenn du auf das Logo des Buchmachers klickst, auf dessen Rio 2016 Quote du wetten möchtest, kommst du direkt zur Anmeldung und kannst auch direkt einen Wettbonus einstreichen. Welcher Wettanbieter bietet den besten Bonus? Das erfährst du direkt auf unserer Startseite. Jetzt aber direkt zu den Wettquoten, die du sogar mobil per Smartphone oder per App platzieren kannst.

Leichtathletik - 100 m Männer Usain Bolt Justin Gatlin Trayvon Bromell Yohan Blake
Unibet Sportwetten Bonus Rio 2016 1,5 2,75 12,5 16
Betway Sportwetten Bonus Rio 2016 1,57 2,75 15 12
Bet365 Sportwetten Bonus Rio 2016 1,5 2,87 15 15
Betsson Sportwetten Bonus Rio 2016 1,5 2,75 13,5 13,5
Betclic Sportwetten Bonus Rio 2016 1,55 2,5 13 16
Leichtathletik - 100 m Frauen Dafne Schippers Elaine Thompson Tori Bowie S.-A. Fraser-Pryce
Unibet Sportwetten Bonus Rio 2016 2,5 3,5 5,5 6,5
Betway Sportwetten Bonus Rio 2016 2,8 3,25 6 6
Bet365 Sportwetten Bonus Rio 2016 2,87 3,5 6 6
Betsson Sportwetten Bonus Rio 2016 2,7 3,5 6 6
Betclic Sportwetten Bonus Rio 2016 3,25 3,5 8 6,5

Fußball Männer Brasilien U23 Argentinien U23 Deutschland U23 Portugal U23
Unibet Sportwetten Bonus Rio 2016 1,85 7 7 11
Betway Sportwetten Bonus Rio 2016 1,9 6 7 10
Bet365 Sportwetten Bonus Rio 2016 1,83 7 7 10
Betsson Sportwetten Bonus Rio 2016 2 6 6,5 10
Betclic Sportwetten Bonus Rio 2016 1,9 7 7 11

Fußball Frauen USA Deutschland Frankreich Brasilien
Unibet Sportwetten Bonus Rio 2016 2,25 3,75 5,5 7,5
Betway Sportwetten Bonus Rio 2016 3 3,5 5 6,5
Bet365 Sportwetten Bonus Rio 2016 2,2 4,33 7,5 7
Betsson Sportwetten Bonus Rio 2016 2,75 4 6,5 7,5
Betclic Sportwetten Bonus Rio 2016 2,25 4,5 7,5 7,5

Basketball Männer USA Spanien Frankreich Serbien
Unibet Sportwetten Bonus Rio 2016 1,05 16 21 26
Betway Sportwetten Bonus Rio 2016 1,07 11 15 26
Bet365 Sportwetten Bonus Rio 2016 1,05 12 18 26
Betsson Sportwetten Bonus Rio 2016 1,07 11 15 26
Betclic Sportwetten Bonus Rio 2016 1,06 12 17 17

Nation mit meisten Medaillen USA China Großbritannien Deutschland
Unibet Sportwetten Bonus Rio 2016 1,17 5 34 67
Betway Sportwetten Bonus Rio 2016 - - - -
Bet365 Sportwetten Bonus Rio 2016 1,16 4,5 67 101
Betsson Sportwetten Bonus Rio 2016 - - - -
Betclic Sportwetten Bonus Rio 2016 1,17 3,85 70 70

*Stand 30.07.2016

Zeitplan: Termine & Zeiten für Rio 2016

Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro finden vom 5. August bis zum 21. August 2016 statt. Traditionell finden die Schwimmwettkämpfe in der ersten Woche statt und die Leichtathletik sucht in der zweiten Woche ihre Champions.

Zeitverschiebung Rio – Deutschland

Die Zeitverschiebung zwischen der deutschen Zeitzone und Brasilien beträgt derzeit fünf Stunden. Vor Ort in Rio beginnen die Wettkämpfe der Olympischen Spiele bereits ab 8 Uhr morgens. Das heißt leider, wie auch unser Zeitplan schon zeigt, dass viele Wettkämpfe eher zur Schlafenszeit stattfinden. Livewetten auf die Olympischen Spiele sind daher wohl nur etwas für Hartgesottene. Trotzdem bieten viele Wettanbieter auf sehr interessante Prematch-Quoten.

Die Zeiten (MESZ) einiger Highlights (nur Finale)

Freitag, 5. August:
Eröffnungsfeier im Maracanã-Stadion (0:15 Uhr)
Samstag, 6. August:
Schwimmen (ab 3 Uhr): 4×100 Meter Freistil der Frauen
Sonntag, 7. August:
Schwimmen (3 Uhr): 4×100 Meter der Männer (voraussichtlich mit Michael Phelps) u.a.
Montag, 8. August:
Wasserspringen (21 Uhr): Turmspringen/Synchron der Männer
Turnen (21 Uhr): Mannschaftsmehrkampf Team-Finale der Männer
Schwimmen (3 Uhr): 200 Meter Freistil der Männer u.a.
Dienstag, 9. August:
Reiten / Vielseitigkeit (15 Uhr): Einzel und Mannschaft Finale
Kanuslalom (18:30 Uhr): Halbfinale und Finale der Männer (Canadier-Einer C1)
Turnen (21 Uhr): Mannschaftsmehrkampf Team-Finale der Frauen
Schwimmen (3 Uhr): 4×200 Meter Freistil der Männer, 200 Meter Schmetterling der Männer u.a.
Mittwoch, 10. August:
Rudern (13:30 Uhr): Halbfinals und Finals
Kajak-Slalom (18.30 Uhr): Halbfinals und Finals Kajak K1 Männer
Turnen (21 Uhr): Mehrkampffinale der Männer
Schwimmen (3 Uhr): 200 Meter Brust der Männer, 200 Meter Schmetterling der Frauen, 100 Meter Freistil der Männer u.a.
Donnerstag, 11. August:
Rudern (13:30 Uhr): Halbfinals und Finals
Tischtennis (15 und 1:30 Uhr): Halbfinale und Finale der Männer
Kanu und Kajak-Slalom (17:30 Uhr): Halbfinals und Finals Canadier-Zweier C2 Männer, Kajak K1 Frauen
Turnen (21 Uhr): Mehrkampffinale der Frauen
Schwimmen (3 Uhr): 200 Meter Lagen der Männer, 100 Meter Freistil der Frauen u.a.
Freitag, 12. August:
Rudern (13:30 Uhr): Halbfinals und Finals
Reiten (15 Uhr): Dressur / Teamentscheidung
Schwimmen (3 Uhr): 100 Meter Schmetterling der Männer u.a.
Leichtathletik: u.a. 3 Uhr Kugelstoßen der Frauen
Samstag, 13. August:
Rudern (14.30 Uhr): Halbfinals und Finals, u.a. Finale im Achter
Tennis (17 Uhr): Finale und Spiel um Platz drei der Frauen
Schwimmen (3 Uhr): 50 Meter Freistil Männer/Frauen, 4×100 Meter Lagen Männer/Frauen
Leichtathletik: u.a. 15.50 Uhr Diskus der Männer, 1.50 Uhr Weitsprung der Männer, 3.35 Uhr 100 Meter der Frauen
Sonntag, 14. August:
Tennis (17 Uhr): Finale der Männer
Golf (12:00 Uhr): Finale Runde der Männer
Turnen (19 Uhr): Gerätefinals, u.a. Boden der Männer
Leichtathletik: u.a. 14.30 Marathon der Frauen, 3.25 Uhr 100 Meter der Männer
Montag, 15. August:
Reiten (15 Uhr): Dressur / Entscheidung Einzelwertung
Turnen (19 Uhr): Gerätefinals, u.a. Schwebebalken der Frauen
Leichtathletik: u.a. 15.40 Hammerwurf Frauen, 1.35 Uhr Stabhochsprung der Männer
Dienstag, 16. August:
Kanu/Kajak (14 Uhr): Finals
Turnen (19 Uhr): Gerätefinals, u.a. Reck der Männer
Leichtathletik: u.a. 16.20 Uhr Diskus der Frauen
Mittwoch, 17. August:
Reiten (15 Uhr): Springen / Team-Entscheidung
Beachvolleyball (3 Uhr): Finale und Spiel um Platz drei der Frauen
Leichtathletik: u.a. 2.15 Uhr Weitsprung der Frauen
Donnerstag, 18. August:
Kanu/Kajak (14 Uhr): Finals
Leichtathletik: u.a. 1.30 Kugelstoßen der Männer, 3.30 Uhr 200 Meter der Männer
Beachvolleyball (3 Uhr): Finale und Spiel um Platz drei der Männer
Freitag, 19. August:
Reiten / Entscheidung Einzelwertung
Fußball (22:30 Uhr): Finale der Frauen
Leichtathletik: u.a. 3:15 Uhr 4×100 Meter der Männer und Frauen
Samstag, 20. August:
Kanu/Kajak (14 Uhr): Finals
Golf (12:00 Uhr): Finale Runde der Frauen
Turmspringen (21:30 Uhr): Einzel der Männer
Fußball (22:30 Uhr): Finale der Männer
Leichtathletik: u.a. 3.00/35 Uhr 4×400 Meter der Männer und Frauen u.a.
Volleyball (3:15 Uhr.): Finale der Frauen
Sonntag, 21. August:
Leichtathletik (14:30 Uhr): Marathon der Männer
Volleyball (18:15 Uhr): Finale der Männer
Handball-Finale (19 Uhr): Finale der Männer
Basketball (20:45 Uhr): Finale der Männer
Abschlussfeier

Categories:
  Olympia in Rio 2016, Turniere
this post was shared 0 times
 000